Informationen zu Corona

Informationen zur weiteren Öffnung der Schulen

Informationen des Ministeriums zur teilweisen Öffnung der Schulen

Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule Realschule plus mit Ganztagsangebot

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

gestern sind Ihnen die bundesweit abgestimmten Vorgaben der Kultusministerkonferenz zugegangen. Nachfolgende Eckpunkte wurden festgelegt und müssen von den Schulen umgesetzt werden:

- Am Montag, den 20.04.2020, beginnt die Schulpflicht wieder für alle Klassenstufen. Allerdings bleibt es vorerst für alle Klassen beim Homeschooling wie vor den Osterferien. Dazu erneut der Aufruf an Sie, Ihre Kinder mit einem eigenen Account in EduPage anzumelden. Infos dazu finden Sie auf der Homepage der Schule unter „Elternbriefe“. Alternativ kann per Email mit den Kolleginnen und Kollegen kommuniziert werden. Für alle, die keine Möglichkeit zum elektronischen Abruf und/oder Ausdrucken von Arbeitsmaterialien haben, folgender Hinweis: Die Schule ist täglich von 8:00 bis 13:00 Uhr geöffnet. Alle Schülerinnen und Schüler, die zu Hause nicht über einen Drucker/Scanner verfügen oder die Arbeitsaufträge nicht abrufen können, haben die Möglichkeit, dann in die Schule zu kommen und sich im PC-Raum 1 die benötigten Arbeitsmaterialien selbst auszudrucken. Für die Kollegen heißt das, dass alle Materialien, die nicht mit Hilfe von EduPage oder Email übermittelt werden können, auf das Laufwerk „allgemein“ auf dem Schulserver abgelegt werden. Das Laufwerk „allgemein“ ist auch von zu Hause über die Schul-Cloud (unter Links auf der Homepage der Schule) zu erreichen. Alle analog bearbeiteten Materialien, die in die Lehrerhände zurückgegeben werden sollen, bitte in den Briefkasten am Lehrerparkplatz bei der Turnhalle einwerfen. (Bitte nicht in die Schule bringen, bzw. nicht im Klassenraum oder im Sekretariat ablegen. Die Materialen so beschriften, dass wir es dem entsprechenden Kollegen zuordnen können.) Das Sekretariat übernimmt keine weiteren Hol-, Bring- und Botendienste.

- Ab Montag, den 04.05.2020, beginnt für die Abschlussklassen 9b, 9c und 10a der Unterricht in der Schule in einem Wechselschichtsystem. Die Klassen werden hälftig geteilt und im wöchentlichen Wechsel in der Schule und per Homeschooling unterrichtet. Die entsprechenden Klassenleitungen Frau Scholz, Frau Schneider und Frau Hünerfeld geben Ihnen noch konkrete Rückmeldung, welche Schülerinnen und Schüler mit dem Unterricht in der Schule beginnen. Die einzuhaltenden Abstands- und Hygieneregeln organisieren wir gerade in Zusammenarbeit mit dem Schulträger. Sie werden bis zum gesetzten Zeitpunkt umgesetzt sein. (Jede Person erhält eigenen Tisch, tägliche Desinfektion der Tische/Klassenräume, Flure und Toiletten, Pausenregelung, ständige Verfügbarkeit von Seife/Desinfektionsmaterial etc). Auch wenn von offizieller Seite keine Mundschutzpflicht ausgesprochen wurde, möchten wir Sie eindringlich bitten, Ihre Kinder im Bus und auch für die Schule mit einem Mundschutz zu versehen. Die neusten Erkenntnisse aus Jena zeigen, dass es dort in den vergangenen zwei Wochen zu keinen weiteren Ansteckungen gekommen ist. Seitdem besteht eine Mundschutzpflicht. Wir sollten alles tun, um die Infektionsketten zu unterbinden!!!
WICHTIG: Die Schule kann keinen Mundschutz zur Verfügung stellen.

- Für die Klassen 9b und 9c ist der Praxistag vorerst leider ausgesetzt. Die Betriebe wurden durch die betreuenden Kolleginnen entsprechend informiert. Diese Maßnahme wurde von den meisten Betrieben sehr begrüßt. Die Kreisverwaltung geht davon aus, dass der Busbetrieb ab dem 04.05.2020 weitgehend wieder startet.

- Homeschooling bis zu den Sommerferien: Für alle anderen Klassen gilt vorerst weiterhin Homeschooling. Allerdings arbeitet die Kultusministerkonferenz mit Hochdruck an weiteren Lösungen, die Schule wieder für alle zu öffnen.

- Notgruppe für Schülerinnen und Schüler nur für die Klassenstufen 5/6/7: Weiterhin sind wir aufgerufen, eine Notgruppe anzubieten. Durch die Lockerung der Regelungen für Betriebsöffnungen ergeben sich für Sie eventuell Zwänge, Ihr Kind in die Notgruppe zu geben. Falls das der Fall sein sollte, melden Sie Ihr Kind bitte mindestens einen Tag vorher bis 12 Uhr mittags im Sekretariat an.

- Für den Besuch des Unterrichts gilt: Alle Schülerinnen und Schüler bzw. Lehrerinnen und Lehrer, für die eine besondere Schutzbedürftigkeit festgestellt werden kann bzw. für deren Angehörige im Haushalt ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf abgeleitet werden kann, dürfen zu Hause bleiben. Falls das für Sie und Ihr Kind zutrifft, teilen Sie uns das bitte auf den bekannten Wegen mit (E-Mail, telefonisch oder EduPage).

- Benotung/Abschluss: Unsere Bildungsministerin hat eindeutig klargestellt, dass alle erbrachten Leistungen außerhalb des Regelunterrichts nicht zur Notenfindung herangezogen werden. Das ist aber kein Freibrief zum Faulenzen und Verweigern der Aufgaben aus der Homeschooling-Phase. Frau Hubig verweist ausdrücklich auf die weiterbestehende Schulpflicht. Alle Lerninhalte aus der Homeschooling-Phase werden in den Unterrichtsphasen in der Schule aufgegriffen, so dass die Inhalte anschließend sehr wohl abgeprüft werden (können). Zudem werden sich die meist hervorragenden Arbeitsweisen positiv auf die Verbalbeurteilung auswirken.

- Ausblick: Die erste Phase der Öffnung für die Abschlussklassen kann als Testlauf verstanden werden. Gestaltet sich die Phase als praktikabel und es gelingt uns, die Infektionsreproduktionsraten weiterhin zu senken, erwarte ich eine weitere Öffnung auch für die anderen Klassenstufen. Sobald sich Änderungen ergeben, werde ich Sie natürlich informieren!

Ich wünsche uns allen einen erfolgreichen Start in das letzte Schuljahresviertel und wünsche Ihnen auch im Namen aller Kolleginnen und Kollegen weiterhin alles Gute – bleiben Sie gesund!

Ralf Waldgenbach, Rektor

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,
heute beginnen offiziell die Osterferien, auch wenn sich der letzte Schultag nicht so wirklich danach anfühlt.
Für uns alle waren die letzten drei Wochen eine große Herausforderung und wir möchten uns seitens der Schulleitung bei allen für die Bereitschaft bedanken, sich diesen ungewohnten Bedingungen zu stellen!
Unserem Auftrag die Schulpflicht aufrechtzuerhalten sind wir nachgekommen und trotz mancher Probleme ist doch reichlich kommuniziert worden, wenn auch auf anderen Wegen als sonst. Kolleginnen und Kollegen berichten, dass sie viele Nachrichten, Fotos, Videos und Ergebnisse von Arbeitsaufträgen geschickt bekommen haben. Edupage war in dieser Phase ein neues, oft ungewohntes Medium, doch wir sind uns sicher, dass das Programm uns in dieser Zeit eine große Hilfe war. Nichtsdestotrotz haben wir auch viel telefoniert und konnten so Probleme lösen, Missverständnisse aufklären oder uns einfach nur austauschen über die Situation der Schulen oder zu Hause.
Aus Gesprächen mit Eltern und Kollegium wurde auch deutlich, dass das Pensum des Lernstoffs und der Vorbereitung ganz schön viel Zeit in Anspruch genommen hat und nicht alles zu bewältigen war. Ohne Zweifel mussten sich alle enorm anstrengen mit den neuen Lernformen zurechtzukommen, sei es der Umgang mit modernen Medien, alternative Lernmethoden oder das selbstständige Arbeiten. Der Austausch von Ergebnissen ist auf jeden Fall noch ein Bereich, der in Zukunft trainiert werden kann.
Gefreut haben wir uns über jede Rückmeldung oder eingereichten Ergebnisse, die den Weg zu uns Lehrern und Lehrerinnen gefunden haben. So fanden sich auch Fotos von Fahrradtouren, Balkonkonzerten, Osterbasteleien oder von nachgekochten Gerichten aus dem HUS-Unterricht in unseren Nachrichten. Frau Hünerfeld, Frau Solbach und Frau Neitzert kam gestern deshalb die Idee einige Eindrücke von den Ergebnissen auf der Homepage (www.rsplus-puderbach.de) in einer Bildergalerie zu veröffentlichen.
Auch würden wir uns über Fotos von euch mit verschiedenen #Hashtags# zum #homeschooling# freuen. Euren #Ideen sind da keine Grenzen gesetzt! #homeschooling, #bleibt gesund #wemissyou…. Wir haben schon den Anfang gemacht ?
Ihr könnt die Fotos an Herrn Leulleik über Edupage oder an seine E-mailadresse schicken:
markus.leulleik@rsplus-puderbach.de
Wann die Schulen wieder geöffnet werden hängt von der Entscheidung des Ministeriums ab. Auf unserer Homepage finden Sie alle wichtigen Informationen und Links zum aktuellen Stand. Natürlich werden wir Sie auch über Edupage auf dem Laufenden halten.
Wir wünschen allen erstmal entspannte Osterferien und hoffen, dass sich die gesundheitliche und wirtschaftliche Lage in unserem Land langsam entspannt und wir uns bald wiedersehen. (Infos zur Notgruppe gibt es auf unserer Homepage)

Mit den besten Wünschen
Ralf Waldgenbach Natanja Neitzert Markus Leulleik

ELEKTRONISCHER BRIEF der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion - Postfach 1320 - 54203 Trier

13.März 2020:  Coronavirus

Schließung der Schulen für den regulären Schubetrieb

Alle für uns bedeutsamen Schreiben der Landesregierung finden Sie in den anhängenden PDF-Dateien.

Zusammenfassend gilt:

- Die Schule bleibt bis nach den Osterferien (17. April 2020) geschlossen, um die Ansteckungswege zu minimieren

- für Lehrerinnen und Lehrer besteht Dienstpflicht

- das Sekretariat ist täglich von 7:50 Uhr bis 13:00 Uhr besetzt

- "Unterricht" findet regulär nach Stundenplan statt; über EduPage werden entsprechende U-Materialien von den Fachlehrerinnen und Lehrer unter Lehrstoff/Hausaufgaben eingestellt und müssen prüfungsrelevant bearbeitet werden. Das Nachrichtentool in EduPage dient dann zur Kommunikation zwischen Lehrer,Eltern und Schüler. Auch die Chat-Funktion in EduPage, die sich bei der Nutzung am Rechnern öffnet, kann gern genutzt werden, z.B. zu einem Online-Meeting.

- Falls benötigte Schulmaterialien (Bücher/Hefte/etc.) in der Schule liegen sollten, können diese nach Absprache am Montag in der Zeit von 7:50 bis 13:00 Uhr in der Schule abgeholt werden

- falls Eltern/Schüler keinen Zugriff auf EduPage haben, können diese sich gern über das Formblatt - > Homepage- > Elternbriefe - > EduPage noch anmelden (Das Formblatt in den Schulbriefkasten werfen bzw. vorab das eingescannte Dokument per Mail an Ralf.waldgenbach@rsplus-puderbach.de oder sekretariat@rsplus-puderbach.de senden)

- für die Klassenstufe 9 (Berufsreife): Die Klassenleitungen Frau Schneider und Frau Scholz werden am Montag Kontakt mit den Praktikumsbetrieben aufnehmen und die Schülerinnen und Schüler für die nächsten drei Wochen entschuldigen

- für das Betriebspraktikum nach den Osterferien ergeht eine zeitnahe Information

- die von Schulen und Kindergärten zu leistende Notbetreuung unterliegt den im Schreiben unten dargestellten Bedingungen; im wesentlichen gilt, dass wir keine Kinder mit erhöhtem Erkrankungsrisiko betreuen und nur dann eine Betreuung in der Schule stattfindet, wenn alle anderen familiären bzw. im Freundeskreis organisierte Betreuungen zu Hause nicht gewährleistet werden können. Die Schule prüft im Einzelfall und nach Rücksprache mit den Eltern.
Für die zu organisierende Gruppenzusammenstellung der Notbetreuung in der Schule ergeht in Kürze eine gesonderte Abfrage über EduPage. Auch für die Notbetreuung wird kein Unterricht organisiert (Stichwort: Betreuung) sondern diese Gruppe wird ausschließlich mit den Informationen uns Materialien aus dem Klassenbuch arbeiten.

In der Hoffnung, dass wir alle damit unseren Teil zum Gelingen der Maßnahme beitragen und wir trotzdem schulisch nicht den Anschluss verlieren
verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Ralf Waldgenbach

II. Elterninfo Corona_6.3.2020.pdf
PDF-Dokument [589.4 KB]

Die Homepage des Bildungsministeriums informiert über die aktuelle Lage an Schulen während der Corona-Krise:

 

https://bm.rlp.de/de/startseite