Unsere neue französische Partnerschule,

das Collège Tancrède de Hauteville im normannischen Saint Sauveur de Lendelin

Am 17. März 2010 ist es soweit: 15 Schüler/innen der Realschule plus starten zusammen mit zwei Lehrerinnen in die Normandie.

Nachdem unsere bisherige Partnerschule aufgrund sinkender Schülerzahlen nicht mehr für einen Schüleraustausch zur Verfügung stand, ist es uns gelungen im „TdH“ eine neue Schule zu finden. Das Collège liegt in Saint Sauveur de Lendelin, einer Kleinstadt in der Basse Normandie.

 

Wohnen werden die deutschen Schüler in Gastfamilien und neben dem Schulbesuch sind auch Ausflüge in die nähere Umgebung (Mont Saint Michel, Caen, Coutances) geplant.

In der Zeit vom 20. – 28. Mai d.J. begrüßen wir dann unsere Austauschpartner zum Gegenbesuch in Puderbach.



Vive la France et les échanges scolaires!

 

Puderbacher Realschüler fahren zum Schüleraustausch in die Normandie

 

 

Am 17. März starteten 15 Schüler/innen der Puderbacher Realschule plus zusammen mit zwei ihrer Lehrerinnen Kornelia Pees und Nadine Schumacher ins normannische Saint Sauveur de Lendelin, um die neue Partnerschule, das Collège Tancrède de Hauteville zu besuchen.

Untergebracht waren alle bei Gastfamilien, da wurde eifrig über Land und Leute gelernt. Mit dem französischen Austauschpartner nahmen die Schüler am Unterricht teil. Man tauschte die Stundenpläne aus, wobei die deutschen Schüler lieber auf ihr Schulsystem mit Schulschluss um 13.00 Uhr bzw. für Ganztagsschüler um 16.00 Uhr zurückgriffen. Nach einer kleinen Eingewöhnungszeit, gefüllt mit vielen Verständigungsgesten und der Anwendung des Wörterbuches, lernte man schnell neue Vokabeln.

Die Gastgeber hatten ein interessantes Ausflugsprogramm zusammengestellt, klar, dass eine Besichtigung des Mont St. Michel, des Mémorial (Friedensmuseum) in Caen sowie eine Fahrt nach Granville, dem Nizza der Normandie nicht fehlen durften.

Leider ging die Fahrt viel zu schnell vorbei, bepackt mit reichlich Info über Frankreich, seine Menschen und ihre Kultur, trat die Gruppe schon nach 9 Tagen die Heimreise wieder an.

Der Gegenbesuch der neuen Freunde ist für Mai geplant und darauf freuen wir uns schon jetzt. Dann werden wir ihnen unsere Schule zeigen, viel Schönes gemeinsam unternehmen und die nähere Umgebung erkunden.